Zum Inhalt springen

Unsere Seite verwendet Cookies und andere Technologien, so dass wir und unsere Partner Sie erinnern können, verstehen können, wie Sie unsere Seite nutzen, und Ihnen Kommunikationen, die Ihren Interessen entspricht, präsentieren können. Um mehr über die Verwendung von Cookies auf dieser Seite und über das Ausmaß zu erfahren, in dem Sie Cookies deaktivieren können, klicken Sie hier.  Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, willigen Sie in die Verwendung von Cookies und unsere Datenschutzrichtlinie ein.
Sie können uns personenbezogene Daten über diese Website zur Verfügung stellen, wie z. B. Ihre E-Mail-Adresse.  Bezüglich weiterer Informationen darüber, wie wir solche Daten erfassen, nutzen und weitergeben, klicken Sie hier.  Durch die Weitergabe personenbezogener Daten an uns stimmen Sie unserer Nutzung dieser Daten gemäß unserer Datenschutzrichtlinie zu. 

icon-arrow-classicicon-arrow-downicon-arrow-lefticon-close-circleicon-closeicon-emailicon-globeicon-logincotton-logo-sloganicon-search

Informationen Zur Baumwolle. Und Wie Man Sie Kauft. 

Aktueller Einkaufsführer für COTTON USA sowie alle Informationen zur USA-Baumwolle und -Industrie.

EINKAUFSFÜHRER COTTON USA, 2017

Klicken Sie hier zum Download des aktuellen Einkaufsführers als PDF-Datei  

Dieser Leitfaden enthält nützliche Informationen, einschließlich:

  • AUF DEM FELD: ANBAUREGIONEN USA-BAUMWOLLE
  • AUF DEM FELD: ANGEBAUTE BAUMWOLLSORTEN
  • VON DER FASER ZUM STOFF: KLASSIFIZIERUNG VON USA-BAUMWOLLE
  • VON DER ERNTE ZUM HAFEN: DIE BALLEN
  • VON HAFEN ZU HAFEN: DER US-BAUMWOLLMARKT
  • KONTAKTINFORMATION

Baumwollregionen In Den USA

US-Baumwollpflanzer kultivieren die Nation. Upland- und amerikanische Pima-Baumwolle werden in 17 US-Bundesstaaten auf einer Fläche von rd. 41.056 Quadratkilometern angebaut. Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den einzelnen Regionen wie Ertrag, Baumwollspezifikationen, Live-Daten zu den Preisen und vieles mehr.

Südöstliche Region

  • Alabama + Florida + Georgia + Nord Carolina + Süd Carolina + Virginia
  • 32 % | Menge an Upland-Baumwolle, die in der Region gesät und angebaut wird
  • April-Juni | Beginn der Aussaat
  • September-Dezember | Ernte
  • 35,5 Zweiunddreißigstel eines Inch | Durchschnittliche Stapellänge

Mittlerer Süden

  • Arkansas + Louisiana + Mississippi + Missouri + Tennessee 
  •  19 % | Menge an Upland-Baumwolle, die in der Region gesät und angebaut wird
  • April-Juni | Beginn der Aussaat 
  •  September-Dezember | Ernte 
  •  35,7 Zweiunddreißigstel eines Inch | Durchschnittliche Stapellänge

Südwesten

  • Kansas + Oklahoma + Texas 
  •  45 % | Menge an Upland-Baumwolle, die in der Region gesät und angebaut wird
  • Mitte April | Beginn der Aussaat 
  •  Oktober-Dezember | Ernte 
  •  35,3 Zweiunddreißigstel eines Inch | Durchschnittliche Stapellänge 

 (Die Aussaat in Südtexas beginnt im Februar, die Ernte erfolgt zwischen Juli und September.)

Westen

  • Arizona + Kalifornien + New Mexico 
  •  4 % | Menge an Upland-Baumwolle, die in der Region gesät und angebaut wird
  • April-Juni | Beginn der Aussaat 
  •  September-Dezember | Ernte 
  •  36,8 Zweiunddreißigstel eines Inch | Durchschnittliche Stapellänge

Die Baumwollindustrie: Sieben Segmente

Die US-Rohbaumwollindustrie umfasst sieben Segmente, die vom National Cotton Council of America (NCC) als zentrale Organisation repräsentiert werden. Aufgabe des NCC ist es, Baumwolle auf den heimischen und internationalen Faser- und Ölsaatmärkten wettbewerbsfähig zu halten, um der Industrie effektiven und rentablen Wettbewerb zu ermöglichen. Jedes Mitgliedssegment hat gleiches Stimmrecht bei der Erarbeitung der Richtlinien zur Unterstützung dieser Aufgabe. Gemeinsam bilden sie eine breite Basis für Maßnahmen auf legislativer Ebene, Forschung und die Lösung regulatorischer Probleme, die Baumwollindustrie betreffend.  Farmer und Unternehmen, die direkt an Produktion, Vertrieb und Verarbeitung von Baumwolle beteiligt sind, beschäftigen mehr als 125.000 Mitarbeiter und generieren einen unmittelbaren Umsatz von mehr als 21 Milliarden US-Dollar.  Der Wert der Baumwollproduktion, vermarktet auf Farmebene, beläuft sich auf mehr als 5,5 Milliarden US-Dollar jährlich.  Durch die nachfolgenden Stufen der Wirtschaft erhöht sich die direkte und indirekte Beschäftigung auf mehr als 280.000 Arbeiter und einen Wirtschaftswert von fast 100 Milliarden US-Dollar.

Produzenten

Entkörnungsunternehmen

Warenlager

Händler

Baumwollsaatverarbeiter

Kooperativen

Hersteller