Zum Inhalt springen

Unsere Seite verwendet Cookies und andere Technologien, so dass wir und unsere Partner Sie erinnern können, verstehen können, wie Sie unsere Seite nutzen, und Ihnen Kommunikationen, die Ihren Interessen entspricht, präsentieren können. Um mehr über die Verwendung von Cookies auf dieser Seite und über das Ausmaß zu erfahren, in dem Sie Cookies deaktivieren können, klicken Sie hier.  Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, willigen Sie in die Verwendung von Cookies und unsere Datenschutzrichtlinie ein.
Sie können uns personenbezogene Daten über diese Website zur Verfügung stellen, wie z. B. Ihre E-Mail-Adresse.  Bezüglich weiterer Informationen darüber, wie wir solche Daten erfassen, nutzen und weitergeben, klicken Sie hier.  Durch die Weitergabe personenbezogener Daten an uns stimmen Sie unserer Nutzung dieser Daten gemäß unserer Datenschutzrichtlinie zu. 

COTTON USA SOURCING FAIR HONGKONG: BESCHAFFUNGSPLATTFORM FÜR PRODUKTE AUS USA BAUMWOLLE

Europa

350 Anbieter und Einkäufer kamen Mitte April zur dritten globalen COTTON USA Sourcing Fair in Hongkong zusammen. Die zwei-tägige Veranstaltung wird jährlich von Cotton Council International (CCI) organisiert, um Unternehmen, die Bekleidung und Gewebe aus hochwertiger USA-Baumwolle sourcen, bei der Beschaffung und Lieferantensondierung zu unterstützen. An der Veranstaltung nahmen Einkäufer führender Marken und Handelsketten sowie Lieferanten für Fertigteile, Stoffe und Garne aus 18 Ländern teil.

Während der COTTON USA Sourcingveranstaltung wurden mehr als 2.000 Meetings abgehalten, die Einkäufern und Verkäufern die Möglichkeit gaben, potentielle neue Kunden bzw. Lieferanten zu treffen. Die COTTON USA Sourcing Fair in Hong Kong bot zudem ein Einführungsseminar, das u.a. einen genaueren Blick auf die US-Baumwollfaser, ihre nachhaltige Produktion und das Qualitäts-Engagement der US-Baumwollindustrie darlegte und über deren weltweites Netzwerk informierte. Hauptredner waren unter anderem Barry Evans (texanischer Baumwollfarmer), Jerry Marshall (Präsident Yiyang Trading) sowie Karin Malmstrom (CCI-Direktorin für China, Hongkong und Nordost-Asien). Größte Beachtung fanden die Gastbeiträge des US-Generalkonsuls von Hongkong und des Direktors des USDA-Agrarhandelsbüros, welches ebenfalls in Hongkong ansässig ist.

„Das Event ermöglicht den Teilnehmern, wichtige neue Geschäftsbeziehungen quer durch die gesamte Lieferkette zu knüpfen", so Barry Evans. „COTTON USA ist die Baumwolle, der die Welt vertraut, weil unsere familiengeführten Farmen die neuesten Innovationen und Technologien einsetzen, um einheitliche, konsistente, nachhaltige und verunreinigungsfreie Baumwolle für weniger Ausfallzeiten, höhere Produktivität und qualitativ hochwertige Garne, Stoffe und Produkte zu erzeugen", ergänzt er.

Während der exklusiven Veranstaltung zeigte CCI außerdem innovative Baumwolltechnologien aus dem neuen COTTON USA Programm "What's New in Cotton ?™". CCI’s Schwesterorganisation Cotton Incorporated präsentierte weitere neue Stoffentwicklungen. Die Bilanz der Veranstaltung war sehr positiv wie das starke Interesse belegte. Es wurde deutlich, dass Marktnähe als ein wesentlicher Faktor der Beschaffungsstrategie wieder im Fokus steht.  

Insgesamt waren 16 Garnlieferanten, 58 Stofflieferanten, 44 Bekleidungslieferanten und 41 Marken/Einzelhändler aus Bangladesch, China, Kolumbien, Deutschland, Honduras, Hongkong, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Korea, Mexiko, Pakistan, Taiwan, Thailand, Türkei, Großbritannien, den Vereinigten Staaten und Vietnam registriert.

Für mehr Details, kontaktieren Sie: Ines Cont, i.cont@lottmann-pr.de oder Julia Rothausen, j.rothausen@lottmann-pr.de